Impressum

Martin Feiß

Burgwitz Nr. 12

07806 Kospoda

Tel.: 036481 - 56 77 78

eMail: service(at)feiss.de

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 205 337 031

© 2016 Martin Feiß

Allgemeine Geschäfts­bedingungen

Auftragsannahme

Bei Aufträgen mit Lieferung an Dritte gilt der Besteller als Auftraggeber. Erfolgt die Lieferung an Dritte zu deren Gunsten oder ist der Empfänger der Lieferung durch die Inbesitznahme und weitere Verwendung der Lieferung in anderer Weise bereichert, so gelten Besteller und Empfänger der Lieferung gemeinsam als Auftraggeber. Mit der Erteilung eines solchen Auftrages versichert der Besteller stillschweigend, dass das Einverständnis hierfür vorliegt.

Gestaltete Layouts werden zum Zwecke des Druckes per Upload, Post oder Email übermittelt. In der Regel sollten dies geschlossene Daten sein, z.B. PDF, EPS, PS, TIFF, JPG. Nach Absprache nehmen wir in bestimmten Fällen auch offene Daten an, wobei mit einem Aufschlag zu rechnen ist, da diese Daten erst weiterverarbeitet werden müssen. Wir können insbesondere bei Office-Daten nicht garantieren, dass das Ergebnis dem erwarteten entspricht und raten zu einem Proof. Andernfalls können wir keine Verantwortung für die Korrektheit des Ergebnisses übernehmen. Die Datenübernahme zum Zwecke der Weiterverarbeitung läuft nach Vereinbarung.

Probedrucke

Bei offenen Daten sind Probedrucke notwendig, da eine korrekte Wiedergabe nicht gewährleistet werden kann. Falls auch bei geschlossenen Daten ein Proof gewünscht ist, hat dies der Auftraggeber dem Auftragnehmer mitzuteilen. Ohne diese Mitteilung erfolgt der Druck ohne Probedruck. Will der Auftraggeber einen Proof vor Abschluss des Vertrages, errichten wir ein Schutzgeld, welches der Rechnung gutgeschrieben wird. Ohne Abschluss eines Vertrages besteht kein Anspruch auf Zurückerstattung des Schutzgeldes.

Wir führen keine Korrekturlesung durch! Für Textfehler oder Fehler im Layout ist der Auftraggeber selbst verantwortlich. In diesem Fall wird eine Reklamation der Ware abgewiesen! Der Auftraggeber haftet in vollem Umfang für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Daten, auch wenn Datenübertragungs- oder Datenträgerfehler vorliegen, diese aber nicht von uns zu verantworten sind.

Preise, Zahlung und Versand

Preise für unseren Großformatdruck lassen sich über unseren Kalkulator errechnen. Preise, die aufgrund eines Softwarefehlers falsch ausgegeben wurden, sind ungültig. Für unsere anderen Dienstleistungen erfragen Sie bitte ein Angebot.

Ein Druckauftrag wird bei Nachnahmebestellungen, Bankeinzug und Selbstabholung sofort, bei Vorkasse nach Zahlungseingang bearbeitet. Falls der Auftraggeber seine Ware abholt, hat er die Möglichkeit, die Rechnung bar zu bezahlen.

Bei allen Aufträgen kann eine angemessene Anzahlung oder Sicherstellung durch Bankbürgschaft verlangt werden. Ist die Erfüllung des Zahlungsanspruchs wegen einer nach Vertragsabschluss bekannt gewordenen wesentlichen Verschlechterung der Vermögensverhältnisse des Auftraggebers gefährdet, so sind wir berechtigt, Vorauszahlung zu verlangen, Ware zurückzubehalten und die Weiterarbeit einzustellen. Diese Rechte stehen uns auch zu, wenn sich der Auftraggeber mit der Bezahlung von Lieferungen in Verzug befindet.

Die Versandkosten betragen bei Vorkasse und beim Bankeinzug 6.50 €. Für eine Nachnahmelieferung berechnen wir 11.50 €. Wird die Annahme der Nachnahme verweigert, so erheben wir ein Schadensersatzpauschale von 20 €. Der Auftraggeber hat jedoch die Möglichkeit, einen geringeren Schaden nachzuweisen, der dann zugrunde gelegt wird. Die Ware wird unabhängig davon in Rechnung gestellt.

Für Schäden, die bei der Auslieferung der Ware entstehen, übernehmen wir keine Haftung. Wir versenden jedoch grundsätzlich versichert, um das Risiko für unsere Kunden zu minimieren.

Rückgabe und Widerruf

Gefertigte Drucke, Plots, Daten und andere Produkte entstehen individuell nach Vorgaben des Kunden und sind folglich vollständig auf seine speziellen Bedürfnisse ausgerichtet. Ein Widerrufs- oder Rückgaberecht ist nach §312g Abs.2 Nr.1 BGB augeschlossen.

Lieferzeit

Die Lieferzeit beträgt in der Regel nur wenige Werktage. Sie ist von dem Umfang des Auftrags und der gewählten Papiersorte abhängig. Ereignisse höherer Gewalt berechtigen uns, nicht aber den Besteller, vom Vertrag zurückzutreten oder dessen Erfüllung herauszuschieben. Schadensersatzansprüche jeder Art sind in diesen Fällen ausgeschlossen.

Mängelrüge, Gewährleistung und Rückgaberecht

Der Auftraggeber hat die Vertragsgemäßheit der gelieferten Ware sowie der zur Korrektur übersandten Vor- und Zwischenerzeugnisse in jedem Fall zu prüfen. Der Besteller verpflichtet sich, uns eventuelle Mängel oder Beanstandungen spätestens nach 8 Tagen, in jedem Fall vor Vermischung/Verteilung der Ware schriftlich geltend zu machen. Bei Nichteinhaltung dieser Verpflichtung sind wir von der Mängelrüge befreit. Mängel im Produkt entbinden nicht von der Zahlungspflicht. Preisabzüge, Zahlungsverzug oder Vertragsrücktritt seitens des Kunden werden von uns nicht akzeptiert.

Bei Nachweis einer fehlerhaften Lieferung leisten wir nach unserer Wahl Nachbesserung, Ersatz oder Gutschrift. Weitergehende Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen. Für Schäden durch unsachgemäße Behandlung oder Transportschäden haften wir nicht.

Rücksendungen jeder Art müssen mit uns abgesprochen werden. Unfrei zurück gesandte Ware wird nicht angenommen. Bei berechtigter Reklamation ersetzten wir die Versandkosten.

Weitergehende Ansprüche - gleich aus welchem Rechtsgrund - des Auftraggebers sind ausgeschlossen. Für Schäden, die nicht den gelieferten Gegenstand betreffen, übernehmen wir keine Haftung. Von diesem Ausschluss sind insbesondere entgangener Gewinn und sonstige Vermögensschäden des Auftraggebers umfasst. Dies gilt auch für alle Schäden, die von unseren Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen verursacht werden.

Werden am gelieferten Gegenstand Veränderungen durch den Auftraggeber oder Dritte vorgenommen, ist unsere Haftung ausgeschlossen, es sei denn, der Auftraggeber weist nach, dass die Veränderungen für den Fehler oder Schaden nicht ursächlich sind.

Bei Stornierung eines Auftrages durch den Auftraggeber oder bei Nichtlieferung der Daten wird auf Grundlage der zum Zeitpunkt der Stonierung bereits erbrachten Leistungen abgerechnet.

Abrechnung und Änderungen

Die von uns erstellten Rechnungen erfolgen unter dem Vorbehalt etwaiger Irrtümer. Wir können bis spätestens sechs Wochen nach Zugang der Rechnung beim Auftraggeber eine neue, berichtigte Rechnung erstellen. Sechs Wochen nach Zugang der Rechnung beim Auftraggeber gilt die Rechnung von diesem als genehmigt, es sei denn, sie wird innerhalb dieser Frist schriftlich unter Angabe der beanstandeten Rechnungsposition uns gegenüber gerügt.

Nach Ablauf der Sechs-Wochen-Frist ist eine Änderung der Rechnung ausgeschlossen. Dies gilt auch für gewünschte Änderungen des Rechnungsempfängers oder der Rechnungsanschrift. Die Sechs-Wochen-Frist berührt nicht die Pflicht zur Zahlung oder die Pflicht zur Mängelrüge innerhalb der in diesen AGB bestimmten kürzeren Fristen.

Mehr- oder Minderlieferung

Mehr- oder Minderlieferungen bis 5% bleiben vorbehalten. Bei Massenartikeln gilt ein Ausschuß bis 3% als handelsüblich und begründet keinen Schadensersatzanspruch.

Eigentumsvorbehalt

Alle gelieferten Waren bleiben in unserem Eigentum bis zum Eingang aller Zahlungen aus der Geschäftsverbindung mit dem Besteller.

Zugriffe Dritter auf die uns gehörenden Waren und Forderungen sind uns vom Vertragspartner unverzüglich mitzuteilen. Die Weiterveräußerung der Ware ist nicht erlaubt.

Datenverarbeitung und Datenschutz

Wir verpflichten uns, die erhaltenen Daten ausschließlich zur Bearbeitung der Druckaufträge in unserem Hause zu speichern. Eine Weiterverarbeitung oder Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Auf Wunsch werden nach erfolgreicher Abwicklung des Auftrages die persönlichen Daten des Auftraggebers aus unserer Datenbank gelöscht.

Alle vom Auftraggeber eingebrachten oder übersandten Sachen, insbesondere Vorlagen, Daten und Datenträger, werden nur nach Vereinbarung über den Zeitpunkt der Übergabe des Endproduktes hinaus archiviert. Dabei bleiben die Rechte beim Auftraggeber. Die Daten werden von uns nur vervielfältigt, wenn dies der Auftrag erfordert. Eine Weiterverarbeitung oder Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Für eine Sicherheitskopie der Daten ist der Auftragsgeber zuständig. Eine Haftung durch uns für Beschädigung oder Verlust egal aus welchem Grund ist ausgeschlossen.

Für von uns im Kundenauftrag erbrachte kreative Leistungen, insbesondere an graphischen Entwürfen, Bild- und Textmarken, Layouts usw. behalten wir uns alle Rechte vor. Der Auftraggeber bezahlt mit seinem Entgelt für diese Arbeiten nur die erbrachte Arbeitsleistung selbst, nicht jedoch die Rechte am geistigen Eigentum, insbesondere nicht das Recht der weiteren Vervielfältigung. Das Copyright kann dem Auftraggeber oder einem Dritten nach Vereinbarung übertragen werden. Die Arbeiten einschließlich der Urheberbezeichnung dürfen weder im Original noch bei der Reproduktion geändert werden. Jede Nachahmung auch von Teilen ist unzulässig.

Geltendes Recht, Gerichtsstand und salvatorische Klausel

Als Grundlage der gesamten Geschäftsbeziehung gilt ausschließlich deutsches Recht. UN-Kaufrecht ist ausdrücklich ausgeschlossen.

Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Ansprüche aus der Geschäftsverbindung ist Pößneck, Deutschland.

Soweit Bedingungen der oben aufgeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sind oder werden, sind die übrigen Bedingungen weiterhin wirksam. Die unwirksame Bedingung wird durch die gesetzliche Regelung ersetzt.